OWL-Meisterschaften in Bielefeld

OWL-Meisterschaften  in Bielefeld

Unsere jährlichen JT-Open liegen gerade einmal eine Woche zurück, da geht es für Lenya Petters und Romi Griese nach Bielefeld. In die Stadt, welche Gerüchten zu Folge gar nicht existiert. Hier wurden am Sonntag die OWL-Meisterschaften ausgetragen. Romi Griese

Lenya Petters konnte dabei im Ballwurf mit einer Weite von 36,50m den zweiten Platz belegen. Im Speerwurf wurde sie dazu Ostwestfalen mit einer neuen Bestweite von 25,17m. Eine tolle Weite über die sie den 400g schweren Speer beförderte.

In der W13 konnte Lenya im Speerwurf ebenfalls ihre Bestmarke ausbauen auf eine Weite von 22,31m und belegte damit Platz 6 in einem großen Teilnehmerfeld und nur ganz knapp hinter den 3.-5. platzierten. Ebenfalls einen super 6. Platz konnte sie mit 36m im Ballwurf erreichen.

ei den Herren ging Kai Runowksi für den VfB an den Start und zeigte vor allem über die 75m Distanz seine Schnelligkeit. Nach 11,10 sec. überquerte er die Ziellinie und rutschte damit direkt ins Finale. Hier konnte er erneut drei einsen auf der Anzeigetafel lesen. Diesmal lief er in einer Zeit von 11,18 sec. durchs Ziel. Insgesamt reichte dies für einen tollen Platz 8.

In der M14 startete Francois Malachi über die 100m und konnte mit 13,36 sec. ebenfalls ins Finale einziehen. Im Finale gab er dann nochmal alles und konnte mit einer Zeit von 13,28 sec. das B-Finale gewinnen. Insgesamt reichte dies für Platz 7.

Gute Leistung unserer Starter also auch am letzten Sonntag in Bielefeld.