Triumph beim VfB: Ein Wochenende voller sportlicher und persönlicher Höchstleistungen!

Triumph beim VfB: Ein Wochenende voller sportlicher und persönlicher Höchstleistungen!

Malin Goedeke triumphiert als OWL-Meisterin im Kugelstoßen U18

In einem atemberaubenden Wettkampf sicherte sich unsere talentierte Athletin, Malin Goedeke, den Titel der OWL-Meisterin im 3kg-Kugelstoßen in der Altersklasse U18.

Mit einer beeindruckenden Weite von 11,47 Metern ließ sie am vergangenen Samstag, 10.02. bei den OWL-Meisterschaften in der Seidenstickerhalle in Bielefeld all ihre Konkurrentinnen weit hinter sich und setzte sich souverän an die Spitze des Feldes.

Besonders erfreulich war die Tatsache, dass Malin in jedem ihrer sechs Stöße die 11-Meter-Marke deutlich übertraf. Diese konstante Leistung zeugt von ihrer außergewöhnlichen Stärke und ihrem eisernen Willen, sich stetig zu verbessern.

Am Sonntag, 11.02. ging es für ein 15-köpfiges Team des VfB Salzkottens dann weiter bei den OWL-Meisterschaften im Ahorn-Sport-Park in Paderborn in der Altersklasse U14/U16.

Viele der Athleten und Athletinnen haben sehr gute Leistungen erbracht. Besondere Leistungen erreichte die weibliche U16 4x200m-Staffel vom VfB Salzkotten: Hier war Platz 2 nach der 5 Sek. schnelleren Staffel von SV 1860 Minden drin.

Die weiteren Podiums-Platzierungen des VfBs: Jonathan Stanke (M14), Platz 1 im Kugelstoß (10,68m), Carla Trippe (W15), Platz 2 im Weitsprung (4,73m), Amelie Dahl (W14), Platz 1 im Weitsprung (5,15m), Platz 3 im Hochsprung (1,35m), Mats Freitag (M12), Platz 1 im Kugelstoß (6,52m), Paula Neubert (W13), Platz1 in Weitsprung (4,79m), Platz 2 in 60m (8,29s).

Der Jugendtrainer-Stab gratulierte seinen Athleten und Athletinnen zu diesen überragenden Erfolgen!

Fotos: Rupert Richards

158 Kinder mit super Leistungen beim 5. Hallen-Kila-Wettkampf des VfB Salzkotten

158 Kinder mit super Leistungen beim 5. Hallen-Kila-Wettkampf des VfB Salzkotten

Insgesamt 12 Vereine, 15 Teams mit 158 Kindern aus der näheren Umgebung sind der Einladung am Sonntag des VfB Salzkotten zum 5. Hallen-Kinderleichtathletik-Wettkampf gefolgt.

Die Wettkämpfe in der Hederauenhalle basierten auf dem Wettkampfsystem des DLV für die Kinderleichtathletik in den Altersklassen U8 (2017/18/19), U10 (2015/16) und U12 (2014/13). 

In der Altersklasse (AK) U8 wurden 30m-Sprint, beidarmiger Stoß, Einbeinhüpfer-Staffel und Biathlon-Staffel absolviert. Die Kinder in der U10 durften sich im 40m-Sprint, Medizinballstoßen, Wechselsprüngen und der Biathlon-Staffel messen.

Der Spaß stand im Vordergrund, trotzdem wurden aber Punkte vergeben um einen Sieger ermitteln zu können. Während in den Altersklassen U8 und U10 eine Teamwertung erfolgte, musste sich die U12 im Einzel-Mehrkampf beweisen.

In der U8 teilten sich die Startgemeinschaft (StG) Paderborn / Wewer den 1. Platz mit dem heimischen Team vom VfB Salzkotten. Rang drei belegte die StG Fürstenberg / Tudorf / Helmern.

Bei den U10 gewann die StG Tudorf / Salzkotten vor dem LC Paderborn. Hier landete ein weiteres Team des VfBs auf Platz 3.

Im Einzelmehrkampf der U12 gingen die Siege in den vier Altersklassen an vier unterschiedliche Vereine.

Bei der W10 gewann Marlene Herbst vom SC Borchen vor Charlotte Kleist und Emma Masuth vom TSV Tudorf. In der AK M10 holte sich die Sportler des VfB Salzkotten den kompletten Medaillensatz: Tom Jankowski gewann vor Christian Brücher und Mattis Heidloff.

In der AK W11 gewann Leni Schäfers vom SV GW Steinhausen vor den Athletinnen Frida Frerichs und Lisbeth Koch vom VfB Salzkotten. Bei den M11-Athleten gewann Lars Montag vor seinem Teamkollegen vom TSV Tudorf Ephraim Schlidt und Karl Schonlau vom VfB Salzkotten.

Allen Teilnehmern wird ein herzlicher Glückwunsch ausgesprochen. Die leitenden Jugendtrainer Rupert Richards, Magnus Thiele und das VfB-Organisationsteam empfanden die 5. KiLa wieder als erfolgreiche Veranstaltung. Viele Eltern, aber auch das letzte Jahr aufgetauchte VfB-Maskottchen „Björn Otto“ haben alle Daumen für alle Sportler gedrückt.

–> Ergebnisse

Foto: Richard Rupert

Kinder- und Junioren-Leichtathletik-Wochenende war ein voller Erfolg

Die Abteilung Junioren-Leichtathletik des VfB 1910 Salzkotten e.V. hat am 10. und 11.06.2023 zu einem zweitägigen Event eingeladen.

Wie auch letztes Jahr war das Wochenende ein heißes. Die Temperaturen setzten den Kindern etwas zu, aber der VfB hat mit Schattenplätzen, Wasserspielen und Speisen-/Getränkeangeboten dagegengehalten.

Bei ca. 26 Grad Celsius fiel am Samstag um 11:00 Uhr der Startschuss für die 2. Kinder-Leichtathletik-Open (KiLa Open). 108 Kinder (Vorjahr 71) aus 9 Vereinen (Vorjahr 6) sind der Einladung gefolgt.

Kinder unter 10 Jahren sollen bei diesem Event kindgerecht an die leichtathletischen Disziplinen herangeführt werden.

Die Kinder der Altersklassen U8 und U10 mussten bei diesem Mehrkampfsportfest unter harten Wetterbedingungen und unter der Leitung von Magnus Thiele für ihren Verein, respektive ihr Team in vier Disziplinen alles geben: Hindernissprint, Schlagwurf, Ziel-Weitsprung/Stabsprung/Stabweitsprung und Biathlon-Staffel/Transportlauf.

In der U10-Klasse waren neun Teams vertreten. Hier hat der LC Paderborn I vor SC Borchen (Platz 2) und LC Paderborn II und VfB Salzkotten I (punktgleich auf Platz 3) die Nase vorn gehabt. Die Startgemeinschaft SV 21 Büren / SV GW Steinhausen (Platz 5), TSV Tudorf und VfB Salzkotten II (punktgleich auf Platz 6), TSV Wewer (Platz 8) und DjK Werl auf Platz 9 folgten den Spitzenreitern.

In der U8 standen fünf Teams am Start. Dominierend war der Gastgeber selbst: Platz 1 ging an den VfB Salzkotten I, gefolgt von LC Paderborn (Platz 2), VfB Salzkotten II (Platz 3), SC Borchen (Platz 4) und Startgemeinschaft Helmern / Tudorf (Platz 5).

Sonntag wurde es noch ein wenig heißer und da stand die 22. JTO (Junior-Team-Open) vor der Tür. Dieses Jahr hat die Nachwuchssportveranstaltung als Einzel-Mehrkampf-Event, unter der Leitung von Rupert Richards die Kinder und Jugendlichen in den Altersklassen U12 bis U18 abgeholt. 130 (Vorjahr 101) Kinder aus 10 Vereinen (Vorjahr 12) sind auch hier der Einladung gefolgt.

Die Sportler und Sportlerinnen bei den JTO mussten ihrem Alter entsprechend mehr leisten, als bei der KiLa-Open, denn hier gingen die Sportler und Sportlerinnen der U12 in 4 Disziplinen an den Start (50m, Weitsprung, Schlagball und 800m). Die U14 und U16 maßen sich im Fünf-Kampf. Für sie kam noch das Kugelstoßen hinzu. Für die U18 blieb es beim Fünf-Kampf, allerdings wurde statt des Ballwurfs der Speerwurf absolviert.

Die Besonderheit dieses Wettkampfes liegt in der Auswertung der Gesamtpunktzahl. Die punktschlechteste Disziplin wird gestrichen und nur die Best-3-of-4 bzw. bei den Älteren die Best-4-of-5 werden gewertet.

So kamen folgende Platzierungen zu Stande:

W17 (4 v. 5): Gorski, Lea (Pl. 1, LTV Lippstadt), Schäfers, Lara (Pl. 2, TSV 1887 Schloß Neuhaus), Ploschke, Carla (Pl. 3, TSV 1887 Schloß Neuhaus)

W16 (4 v. 5): Wydrinna, Maja (Pl. 1, VfB Salzkotten), Lehmler, Sophie (Pl. 2, TSV 1887 Schloß Neuhaus)

W15 (4 v. 5): Steins, Jana (Pl. 1, SV 21 Büren), Goedeke, Malin (Pl. 2, VfB Salzkotten), Quante, Christin (Pl. 3, SV 21 Büren)

W14 (4 v. 5): Röttger, Marleen (Pl. 1, TV Jahn Bad Driburg), Trippe, Carla (Pl. 2, VfB Salzkotten), Padberg, Lena (Pl. 3, TSV 1887 Schloß Neuhaus)

W13 (4 v. 5): Dahl, Amelie (Pl. 1, VfB Salzkotten), Henkenmeier, Henrike (Pl. 2, LC Paderborn), Holtmann, Lynn (Pl. 3, LC Paderborn)

W12 (4 v. 5): Loleit, Pauline (Pl. 1, LC Paderborn), Jordan, Amelie (Pl. 2, LC Paderborn), Hesse, Elisa (Pl. 3, VfB Salzkotten)

W11 (3 v. 4): Mauch, Isabella (Pl. 1, LC Paderborn), Rikus, Frieda (Pl. 2, LC Paderborn), William, Marietta (Pl. 3, VfB Salzkotten)

W10 (3 v. 4): Plümpe, Marie (Pl. 1, LC Paderborn), Frerichs, Frida (Pl. 2, VfB Salzkotten), Wieneke, Ira (Pl. 3, SV 21 Büren)

M19 (4 v.5): Düchting, Tim (Pl. 1, TSV 1887 Schloß Neuhaus)

M16 (4 v.5): Kaiser, Felix (Pl. 1, LTV Lippstadt), Gröne, Julian (Pl. 2, HLC Höxter)

M15 (4 v.5): Berghoff, Emil (Pl. 1, TSV 1887 Schloß Neuhaus)

M13 (4 v.5): Stanke, Jonathan (Pl. 1, VfB Salzkotten), Hilwerling, John (LTV Lippstadt), Siegel, Jonathan (Pl. 3, HLC Höxter)

M12 (4 v.5): Böhner, Kalle (Pl. 1, LTV Lippstadt), Koller, Adrian (Pl. 2, LC Paderborn), Koller, Andreas (Pl. 3, LC Paderborn)

M11 (3 v. 4): Bargholt, Marlon (Pl. 1, TV Jahn Bad Driburg), Nolte, Lasse (Pl. 2, VfB Salzkotten), Freitag, Mats (Pl. 3, VfB Salzkotten)

M10 (3 v. 4): Jaspert, Nils (Pl. 1, VfB Salzkotten), Traub, Emil (Pl. 2, LC Paderborn), Möller, Vincent (Pl. 3, LC Paderborn)

Für alle Sportler und Sportlerinnen wurden Urkunden, für die Erstplatzierten auch Pokale überreicht. Diese wurden von keiner geringeren als Romi Griese überreicht, die frisch vom Stadtsportverband Salzkotten e.V. zur Sportlerin des Jahres gekürt wurde. Dazu tauchte Romi nicht in LC-Paderborn-rot, sondern in VfB-Juniorteam-blau, das Trikot ihres Erstvereins auf.

Der Veranstalter VfB Salzkotten und das Organisationsteam freuten sich über die rege Teilnahme der Kinder und Jugendlichen, über das (fast) passende Wetter und über viele fleißige Hände aus den Eltern- und internen Vereinsreihen. 

Weitere Informationen und die Ergebnisse erhalten Sie auf unserer Website vfbsalzkotten.info/junioren.

Fotos: Markus Scherf

Die Sieger beim 10km-Jubiläumslauf heißen Michelle Rannacher und Jens Nerkamp

30. Sälzerlauf: 537 Läufer (VJ 520) bestätigen die Daseinsberechtigung des 2. Hochstift-Cup-Laufs des Jahres und des traditionellen Straßenlaufs!

Dieses Jahr war alles anders: Nach anfänglichen schleppenden Anmeldezahlen war es auch kein Regen und kein Wind, der in die Gesichter der Athleten peitschte.
Es waren ungewöhnliche angenehme 17 Grad Celsius, leicht bewölkt und die Sonne ließ sich auch blicken. Kein Wunder also, warum die Leichtathletik-Abteilung des VfBs 537 Läufer:innen als Gäste beim Jubiläumslauf in Salzkotten begrüßen durfte. Insgesamt wurden ca. 3660 Kilometer gelaufen.

Der Verein mit den meisten Teilnehmern kommt aus der Kreisstadt: Der LC-Paderborn schickte 38 Teilnehmer:innen nach Salzkotten, aber auch der SC Borchen 1926/32 e.V. (21 Teilnehmer) und das Gymnasium Antonianum Geseke (15 Teilnehmern) schenkten dem Sälzer-Orga-Team das Vertrauen. Die VfBler selbst, sind mit 20 Teilnehmern angetreten.

Der Sälzerlauf ist ein Teil der Hochstift-Cups, eine Laufserie im gesamten Hochstift (Paderborn und Höxter). Auf Grund der Jubiläumsausgabe gratulierten die Verantwortlichen (Wolfgang von Hagen und Hartwig Baaske) des Hochstift-Cup-Teams dem VfB Salzkotten mit einer Urkunde und einem westfälischen Flachgeschenk.

Im Stadion zeigten die Sportler:innen enorme Leistungen auf den 800m-, 5km- und 10km-Strecken. Und so sind an diesem Samstag viele, viele persönliche Bestleistungen geknackt worden.

Doch zuvor begann der Tag morgens mit einer Guideschulung im Hederauenstadion. Rainer Mika, verantwortlich für den Breitensport beim VfB Salzkotten, organisierte in Zusammenarbeit mit dem Guidenetzwerk Deutschland einen Kurs für die Inklusion sehbehinderte Sportler:innen.

Ziel sollte es sein, Sportler:innen mit visueller Beeinträchtigung die Möglichkeit zu geben, ihren Laufsport auszuüben. Das Sehen ermöglichen dann Führungsläufer:innen, die sogenannten Guides. Die Schulung stattet die Guides mit erlernten Tools aus, so dass ein gemeinsames Laufen kein Hindernis darstellt. Barrieren sollen abgebaut werden und der seheingeschränkte Mensch kann den Laufsport in den Alltag integrieren.

7 Leute sind der Einladung gefolgt und konnten in der Theorie und in der Praxis erfahren und lernen, wie mit taktiler und/oder verbaler Führung blinde bzw. seheingeschränkte Menschen sicher am Laufsport teilnehmen können.

Um 13:30 Uhr fiel dann endlich der Startschuss mit den Schülern und anschließend um 13:40 Uhr mit den Schülerinnen zum 800m-Lauf der Jahrgänge 2008 und jünger. Insgesamt 45 Schüler und Schülerinnen sind angetreten.

Bei den Mädchen kam Lynn Holtmann (U14, LC-Paderborn) mit einer Zeit von 0:02:43,9 Minuten auf Platz 1. Die darauffolgenden Plätze waren besetzt durch Jennifer Habig (U14, SC Borchen 1926/32 e.V., 0:02:59,7, Platz 2) und Kira Wöstefeld (U16, TuS Ovenhausen 1924 e.V., 0:03:02,1, Platz 3).

Die Wertung der Jungen über 800m gewann Konrad Hoffmann (U16, Warburger Sportverein e.V.V), der die zwei Stadionrunden nach 0:02:43,0 Minuten beendete. Die VfB Salzkotten-Athleten Julius Syring (U14, 0:02:45,9, Platz 2) und Nils Jaspert (U12, 0:02:55,4, Platz 3) erkämpften sich die weiteren Podiumsplätze.

Um 14:00 traten dann die Sportler den 5km-Lauf an, der zunehmend akzeptiert wird. Für viele der 264 Teilnehmer sind die 5km eine Distanz, die man mal ausprobieren kann, ohne sich gänzlich zu verausgaben Die Ambitioniertesten gingen es aber mit hohem Tempo an.

Der zuletzt genannten Gruppe fühlt sich Jonathan Gebauer (LC-Paderborn) zugehörig: Er lief als Schnellster über die digital messende Ziellinie in 00:15:28 Minuten. Zweiter wurde Yannick Schönfeldt (LC-Paderborn, 00:15:32), dritter Tom-Leon Bens (@ASG Teutoburger Wald, 00:15:36). Eine schnelle und enge Truppe, die allesamt unter 16 Minuten blieb. 

Viele Athleten des VfBs haben bei der „eigenen“ Veranstaltung durch ihre helfenden Hände zu dieser beigetragen, statt mitzulaufen. Lokalmatadorin Sarah Metz machte beides, von der Startnummernausgabe sprintete Sie zum Start um dann nicht nur in ihrer Altersklasse gut auszusehen, sondern auch noch in der Gesamtklassen die vordersten Ränge zu erlaufen. 

Die schnellste Frau war dieses Jahr allerdings Sophie Brinkschröder (DJK Gütersloh Laufsport, 00:19:07) vor Sarah Metz (VfB Salzkotten, 00:19:24) und Clara Borghoff (00:19:29).

Zu der zuerst genannten Gruppe sind neben vielen Hobbyläufern auch die Läufer aus den VfB-Laufkursen, die jedes Jahr in einer Kooperation mit der Volkshochschule VHS vor Ort angeboten werden. Auch hier einen „Herzlichen Glückwunsch“ zur (teils) ersten Teilnahme bei einem Volkslauf!

Der 10km-Lauf ist der Hauptlauf des Sälzerlaufs. Pünktlich um 15:00 Uhr fiel dann auch hier der Startschuss. Die 229 Laufinteressierten starteten aus dem Hederauenstadion heraus in das Sälzer-Viertel. Nach drei Runden führten die Streckenposten die Läufer wieder zurück zum Zieleinlauf ins Stadion.

Entlang der Strecke und im Stadion waren viele Besucher und Angehörige, die die Sportler entsprechend und gebührend angefeuert haben. Das tat der Laufveranstaltung und den Sportler:innen gut. So fühlt sich Volkslauf an!

Bei den Damen hatte Michelle Rannacher (DJK Gütersloh Laufsport) auf der 10km-Distanz die Nase vorn. Für 00:36:26 Minuten bekam sie Gold. Ilka Wienstroth (TSVE 1890 Bielefeld – Ja, wo laufen sie denn?, 00:37:11) eroberte sich Silber vor ihrer Vereinskollegin Annika Herrmann (TSVE 1890 Bielefeld – Ja, wo laufen sie denn?, 00:37:42).

Die Herren wurden von dem sehr schnell unterwegs gewesenen Jens Nerkamp (Laufteam Kassel, 00:31:54) angeführt. Auf dem zweiten Platz stand dann Erik Peters (LC-Paderborn, 00:32:17), der wieder einmal mit einer guten Leistung auf sich aufmerksam machte. jan.kaschura kam (Salomon Running / RunArtist Holzminden e.V, 00:33:00) auf dem dritten Podesttreppchen an und brachte auch schon einmal den Nachwuchs auf den Geschmack.

Während die 10km-Läufer unterwegs waren, fand der Kindergartenlauf statt. Hier hieß es im Stadion eine Runde durchzuhalten und somit kamen alle als Sieger ins Ziel. Es gab für alle Kinder eine Medaille.

Ein Läufer fiel einem schon optisch auf: Mathias Schmidt stand beim 10km-Lauf als firefighter in Feuerwehrmontur inkl. Sauerstoffflasche und Helm ebenfalls am Start.
Eine freiwillig auferlegte Tortur, und das bei diesem Wetter. Da schleppt man gut und gerne 20-30 kg mehr mit sich herum. 

Mathias hatte kein Multifunktions-Shirt an, das den Schweiß abtransportiert, das muss einem bewusst sein. Er nimmt diese Strapazen auf sich, um auf schwer erkrankte Kinder aufmerksam zu machen und unter dem Verein Drachenpaten e.V. mit Hilfe von Spendengeldern helfen zu können. 

Einen besonderen Dank richten die Organisatoren um Dr. Uwe Baer und Thorsten Jaspert an die Polizei und die Helfer der Stadt Salzkotten, die für die umfangreichen Absperrmaßnahmen sorgten.
Dank gilt auch den Helfern des hiesigen TV 1864 Salzkotten Abt. Judo und dem ca. 45-köpfigen VfB-Team für die Unterstützung beim Auf-/Abbau, im Stadion und als Streckenposten.

Alle Ergebnisse findet ihr unter https://my.raceresult.com/230579/results ! Die Bilder werden in Kürze unter saelzerlauf.de und unter den Sozialen Medien veröffentlicht.

Fotos: Markus Scherf

### ### ### ### ### ### 

Die nächsten Events aus der VfB Salzkotten-Abteilung:

1. Werfertag am Samstag, 22.04.2023
2. Kinder-Leichtathletik (KiLa)-Open am Samstag, 10.06.2023
22. Junior-Team (JT)-Open am Sonntag, 11.06.2023

### ### ### ### ### ###

4. Hallen-Kinder-Leichtathletik Wettkampf beim VfB Salzkotten

4. Hallen-Kinder-Leichtathletik Wettkampf beim VfB Salzkotten

Die Junioren-Leichtathletik-Abteilung des VfB Salzkottens lud am Sonntag, 05.02.2023 zur vierten Hallen-Kinder-Leichtathletik (KiLa) in der Dreifachsporthalle „Hederauenhalle“ ein. 

Zehn Vereine, 17 Teams mit insgesamt 134 Kindern (77 Mädchen, 57 Jungs) aus der Region sind der Einladung gefolgt. Darunter war der LC Paderborn, SV 21 Büren, SC Borchen, TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V., VfJ Helmern, SV 21 Blau-Weiß Brenken e.V., SV GW Steinhausen, TSV Wewer und TSV Tudorf.

Die Wettbewerbe basieren auf dem Wettkampfsystem des DLV für die Kinderleichtathletik in den Altersgruppen U8 (2016/17/18) und U10 (2014/15).

In der AK U8 gab es eine Teamwertung aus 30 Meter Sprint, beidarmiger Stoß, Einbeinhüpfer-Staffel und Biathlon-Staffel. Die älteren Sportler:innen mussten sich in 30 Meter Sprint, Medizinballstoß, Wechselsprünge und Biathlon-Staffel messen. 

Der Spaß stand auch bei dieser Veranstaltung an vorderster Front. Trotzdem wurden Punkte vergeben und alle erkämpften Leistungen wurden dann als Teamwertung zusammengerechnet. 

Bei den U8-Sportler:innen gewann das Team LC Paderborn, vor VfB Salzkotten I (Platz 2). Platz 3 teilten sich die Teams SV 21 Büren und SC Borchen I. Auf Platz 5 landeten die Startgemeinschaft Neuhaus/Helmern/Brenken gefolgt von VfB Salzkotten II (Platz 6) und SC Borchen II (Platz 7). 

Bei den U10-Sportler:innen gewannen die Lokalmatadoren des Teams VfB Salzkotten I, gefolgt von LC Paderborn I, LC Paderborn II, Startgemeinschaft Neuhaus/Brenken, VfB Salzkotten II. 
SC Borchen II und StG Helmern/Tudorf mussten sich den 6. Platz teilen. Es folgten noch auf Platz 8 TSV Wewer, Platz 9 SC Borchen I und last but not least SV GW Steinhausen auf Platz 10.

Die leitenden Jugendtrainer Rupert Richards, Magnus Thiele und das dahinterstehende VfB-Team empfanden das Sport-Spektakel als erfolgreiche Veranstaltung. Zu sehen, wie die Kinder ungehemmt durch die Halle flitzten, zeigte, dass auch die Kinder sich nach der Corona-Zeit auf dieses Zusammentreffen und auf das Event freuten.

Wieder auf dem Wettkampfboden aufgetaucht ist das VfB Salzkotten-Junior-Team-Maskottchen „Björn Otto“, ein großer Teddybär, der den Junioren bei ihren zukünftigen Wettkämpfen wieder unterstützen soll.

Der VfB bedankt sich für die Teilnahme und gratuliert zu den tollen Leistungen! 

Salzkotten Marathon überreicht Spendenscheck über 7.250 € an Salzkottener Vereine

Salzkotten Marathon überreicht Spendenscheck über 7.250 € an Salzkottener Vereine

Marathon-Organisator Sascha Wiczynski (vorne, kniend) und Manfred Schnieders (vorne Mitte) sowie Uwe Baer und Sabine Hecker mit Scheck als Vertreter des Fördervereins
Der Klingenthal Salzkotten Marathon ist in Salzkotten das Sportereignis des Jahres. Noch im Sommer 2019 feierten 2.560 Läuferinnen und Läufer sowie tausende Personen am Straßenrand ein hitziges Laufevent in der Sälzerstadt.


Coronabedingt fand in 2020 nur ein virtueller Lauf mit immerhin 919 Teilnehmenden statt. In 2021 durften wir im Rahmen der Sportmodellregion Paderborn als erstes Laufevent in Deutschland wieder in Präsenz starten. 963 Sportlerinnen und Sportler waren am Start, davon 257 virtuell. In diesem Jahr wurde der Salzkotten Marathon endlich wieder im gewohnten Umfang und ohne nennenswerte Auflagen organisiert.

Dieses Angebot nutzen insgesamt 1.615 Laufbegeisterte, davon erfreulicherweise auch wieder 507 Grundschul- und Kindergartenkinder aus dem Stadtgebiet. „Wir freuen uns total, dass so viele Läuferinnen und Läufer beim diesjährigen Lauf an den Start gingen und absolut zufrieden waren. Es zeigt das Engagement in der Salzkottener Sportlercommunity“, freut sich Marathon-Organisator Sascha Wiczynski, auch wenn die Teilnehmerzahl etwas enttäuschend war. Es ist also noch ein weiter Weg, die Zahlen von vor der Pandemie wieder zu erreichen.


Auch in diesem Jahr konnten, dank des Teilnehmereinsatzes und der großartigen Unterstützung der Sponsoren, Spendengelder in Höhe von 7.250 Euro gesammelt werden.

Der Verein zur Förderung des Sports in Salzkotten e.V. hat sich von Anfang an zum Ziel gesetzt, die Jugendabteilungen, der am Marathon beteiligten Vereine, aus den Überschüssen zu unterstützen. So helfen alle Aktiven „laufend“ die Sportförderung in der Region zu stärken. Die Spenden fließen in diesem Jahr unter anderem an den TV Salzkotten Basketball, Kampfrichter-Team, die Mohnkicker Salzkotten, Montessorischule, RW Verne, SCC Scharmede, SV Upsprunge, SV Verlar, TC RW Salzkotten, TSV Tudorf, VfB Salzkotten und Kolping Karneval.

„Der Marathon beweist, dass wir uns auch in diesen herausfordernden Zeiten auf alle engagierten und unterstützenden Personen verlassen können. Mein Dank gilt auch allen Sponsoren und Partnern, die sich in dieser Zeit sehr solidarisch gezeigt haben und weiterhin zeigen“, so Bürgermeister und Schirmherr Ulrich Berger. „Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr, am 04.06.2023, mit Euch gemeinsam die 14. Auflage des Klingenthal Salzkotten Marathon hoffentlich wieder mit gewohnten Teilnehmerfeldern erleben können“, so Sascha Wiczynski. Alle Laufbegeisterten können sich schon jetzt für den 04.06.2023 unter www.salzkotten-marathon.de anmelden.

Die neuen Vorsätze nutzen und beim 30. Sälzerlauf mitmachen!

Die neuen Vorsätze nutzen und beim 30. Sälzerlauf mitmachen!

Am 18.03. dieses Jahres findet der 30. Sälzerlauf statt. Auch dieses Jahr bietet die Leichtathletikabteilung des VfB Salzkottens wieder Laufkurse zur Vorbereitung für den Sälzerlauf an. Die Kurse finden in Kooperation mit der VHS vor Ort statt und es stehen mehrere Kurse zur Auswahl.

Ein Kurs bringt die Interessenten in acht Wochen bei zwei Trainingseinheiten pro Woche dazu 30 Minuten am Stück laufen zu können. Das ist eine tolle Vorbereitung für den 5km-Strecke beim Sälzerlauf. Dieser Kurs beginnt am 20.01.

Laufkurs in der dunklen Jahreszeit: Kein Problem mit der richtigen Kleidung und mit geschultem Trainerstamm. 
Foto: Markus Scherf

Alle, die gerne mal an einer Laufveranstaltung teilnehmen möchten oder die, die überhaupt mit dem Laufsport anfangen möchten fühlen sich hier wohl. Wiedereinsteiger sind ebenfalls willkommen. Nachmeldungen sind auch noch möglich.

Ein weiterer Kurs bringt Laufeinsteiger:innen in 20 Wochen zum 10,5km-Start beim 14. Klingenthal Salzkotten Marathon, der am 04.06.2023 stattfindet. Das ausgebildete Trainerteam verspricht, dass alle Sportler:innen die Ziellinie mit einem Lächeln überlaufen.Weitere Informationen erhält man unter vhs-vor-ort.de und/oder unter vfbsalzkotten.info.

Nachruf

Nachruf

Unerwartet und tief betroffen mussten wir die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass am 10.10.2022 unser ehemaliges Vereinsmitglied

Christopher Jakobi

mit 33 Jahren verstorben ist.

Sein viel zu früher Tod hat uns unsagbar traurig gemacht. Christopher war 19 Jahre in der Junioren-Leichtathletik-Abteilung Mitglied und ein absolutes Talent. „Ich habe in meiner Trainerlaufbahn keinen talentierteren Sportler als Christopher Jakobi gesehen, der in so jungem Alter alle Trainings und Technikanweisungen so schnell umsetzen konnte.“, so sein ehemaliger Trainer und Ex- Zehnkämpfer Jens Schulze. Schulze hatte Christopher auf einem Schulsportfest „entdeckt“.

Zu seinen größten Erfolgen unter der Vereinszugehörigkeit VfB Salzkotten gehörten:

  1. Deutsche Meister 2003
    AK M14, 09.08.2003, Lage
    Blockwettkampf: Sprint/Sprung mit 3032 Punkten

    100m: 11,97s, 80m-Hürden: 11,13s, Weit: 5,97m, Hoch: 1,82m, Speer: 44,77m

    Seine erzielten Ergebnisse stehen noch heute in der FLVW-Bestenliste.

  2. 4 x Westfalenrekorde, 2001

    seine Rekordzeit von 9,56s über 60m Hürden, M12 ist noch heute gültig

  3. mit 13 sprang Christopher 6,22m weit

  4. Christopher wurde 13facher Westfalenmeister in der Schülerklasse (M14/M15)

Aus beruflichen Gründen musste Christopher Jakobi seine sportliche Karriere leider früh beenden.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und allen Angehörigen.

Im Namen aller Mitglieder
Der Vorstand des VfB 1910 Salzkotten e.V.
Abteilung Leichtatheltik

Hürden-Transportwagen für die VfB-Leichtathletik-Abteilung

Hürden-Transportwagen für die VfB-Leichtathletik-Abteilung

Eine Aufmerksamkeit der Firma Ulrich Rotte Anlagenbau und Fördertechnik GmbH aus Salzkotten führt zu einer riesen Entlastung bei der VfB Salzkotten-Leichtathletikabteilung. Früher mussten die Trainer und Athleten alle Hürden vom Materialcontainer auf die Laufstrecke tragen und verteilen.

Dank den drei zur Verfügung gestellten Hürden-Transportwagen können die Hürden einfach von dem Wagen entnommen und verteilt werden. 14 Hürden passen jeweils auf die Wagen, so dass die 40 vorhandenen nun sauber gestapelt werden können.

Die Übergabe erfolgte durch den geschäftsführenden Gesellschafter Benedikt Rotte. Junior-Chef-Coach Rupert Richards, Jugendtrainer Magnus Thiele und der zweite Vorsitzende der Leichtathletikabteilung Thorsten Jaspert nahmen die Transportwagen dankend entgegen.

Foto bzw. Collage: (v. l. n. r.) Rupert Richards, Benedikt Rotte, Magnus Thiele, Thorsten Jaspert, Fotos: Markus Scherf

Benedikt Rotte, der schon als Jugendlicher beim VfB 1000m-Läufe absolvierte, hat eine besondere Beziehung zu dem Verein. Schon sein Vater Ulrich Rotte wirkte immer beim VfB mit und unterstützt den Verein.

Die Sportler:innen, der Trainerstab und der Vorstand bedanken sich ganz herzlich!

Ferien-Trainingslager

Ferien-Trainingslager

Einige Junioren haben am Ende der Herbstferien die Möglichkeit erhalten, Teil eines 2-tägiges „Trainingslagers“ zu sein. Einige Sportler:innen haben das Angebot von Chef-Trainer Rupert Richards und Junior-Trainer Magnus Thiele angenommen.

Am Donnerstag, 13.10. und Freitag 14.10. wurden vor- und nachmittags Lauf-, Sprung- und Wurftechniken vertieft.

die Teilnehmer am Donnerstag

Athleten vom VfB Salzkotten starteten beim größten Triathlon der Welt in Hamburg

Athleten vom VfB Salzkotten starteten beim größten Triathlon der Welt in Hamburg

Am Wochenende um den 09. und 10.07. wurde die Hansestadt Hamburg zum Austragungsort des weltgrößten Triathlons, der Teil der World Triathlon Championship Series ist. Zehntausende Besucher ließen sich dieses Event nicht entgehen und säumten bei trockenem, teils sonnigem Wetter an beiden Tagen die Straßen entlang der Strecken.

Die Strecken waren gespickt mit international bekannten Sehenswürdigkeiten. So fand der Schwimmteil in der Binnenalster statt. Die anschließende Radstrecke führte entlang der Elbe, Speicherstadt, Elbphilharmonie, 

Reeperbahn, Fischmarkt und Landungsbrücken. Der abschließende Lauf führte entlang der Binnen- und Außenalster und endete mit dem Zieleinlauf direkt vor dem historischen Rathaus Hamburgs.

Mit dabei waren 2 Mitglieder des VFB Salzkotten. Die Triathlon-Abteilung des VFB Salzkotten hat in den vergangenen Jahren wieder vermehrt Zulauf bekommen. Sportler/innen reizt dabei der Wechsel der Sportarten und das dadurch entstehende Ganzkörper-Training. 

So machten sich Evelyn und Rolf Brölemann aus Mantinghausen auf den Weg nach Hamburg, um ihre Leistungen mit den ca. 6.300 anderen Teilnehmern zu messen.

Evelyn Brölemann ist erst seit kurzem dem Triathlon verfallen und konnte in Hamburg ihr Debüt einer großen Triathlon-Veranstaltung feiern.

Sie startete am Samstag dem 09.07. in der Sprintdistanz (500 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) und landete mit einer Zeit von 1:23:34 Stunden auf Anhieb auf Platz 3 ihrer Altersklasse. 

Nach einer persönlichen Bestzeit im Schwimmen konnte Evelyn ihre Stärken auf dem Rad voll zur Geltung bringen und machte dort reichlich Plätze gut. Beim anschließenden 5 km Lauf gelang es ihr diese Platzierung zu halten und sich somit über die hervorragende Platzierung freuen.

Evelyn Brölemann 

Wobei doch die Rahmenbedingungen nicht optimal waren. So führte die Schwimmstrecke kurz vor dem Ausstieg durch einen 40 Meter langen dunklen Tunnel unter dem Jungfernstieg. 

Auch die 500 m lange, entlang des Ballindamm aufgebaute Wechselzone, die laut Veranstalter die längste der Welt sein soll, führte zu einer recht langen Wechselzeit. Zusätzlich war der böige Wind nicht zu unterschätzen und sorgte speziell auf der Radstrecke im Bereich der Reeperbahn für nicht ungefährliche Situationen durch Seiten- und Gegenwind.

Am Sonntag, dem 10.07. startete dann Rolf Brölemann, der selbst auch erst seit 2 Jahren den Triathlon-Sport betreibt, auf der Olympischen Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Mit einem imposanten Schwimmstart in Gruppen von ca. 100 Startern ging es auf die Strecke durch die Alster. Mit einer sehr guten Schwimmzeit von 27 Minuten legte er den Grundstein für ein Finish in persönlicher Bestzeit von 2:43:22 Stunden. Mit dem 42. Platz von 170 Teilnehmern in seiner Altersklasse war auch er sehr zufrieden.

Rolf Brölemann 

Wer einmal in diesen Triathlon-Sport schnuppern möchte, der kann einfach mitmachen, denn neben dem Lauftreff gibt es regelmäßige Radtouren, aber auch Schwimm-Sessions.

crowdfunding-Projekt des VfBs erfolgreich abgeschlossen!

crowdfunding-Projekt des VfBs erfolgreich abgeschlossen!

Während die Athleten im umgebauten Hederauenstadion trainieren, wurde das Kinderspielplatz-crowdfunding unter dem Motto „viele schaffen mehr“, das letztes Jahr im Dezember startete, erfolgreich abgeschlossen.
Bei der Organisation und beim Aufbau haben die Abteilungen Fußball und Leichtathletik an einem Strang gezogen und auch mit Eigenleistungen vieles „geschafft“.

Zwischen der Tribüne und dem neuen „Kiosk“ können sich nun die Kinder auf einen sicheren und zertifizierten Spielturm mit Rutsche, ein Kletterelement und einer Doppel-Schaukel freuen. Ermöglicht haben das u. a. die 96 Spendern, die Sponsoren und die dadurch gesammelten 4.105 € Euro.

(Foto: Markus Scherf: vlnr: Thorsten Jaspert (stellv. Abteilungsvorsitzender VfB Leichtathletik) Ralf Bracht (2. Vorsitzender VfB Fußball) mit Paula und Oskar, Martin Herbst (Volksbank-Marktleiter Salzkotten) und Manfred Bartscht (Jugendabteilungsvorsitzender VfB Fußball)

Zu den Sponsoren gehörten u. a. viele VfB-Sympathisanten und -mitgliedern, die Firmen Sauerland Spielgeräte GmbH, Kersting Objekteinrichtungen GmbH & Co. KG, projekt w – Systeme aus Stahl GmbH, SB Tankstelle Salzkotten und Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG. 

Dank der Volkbank Brilon-Büren-Salzkotten eG, die das crowfunding unterstützt haben, wurden noch einmal 920 Euro daraufgelegt.

Leichtathletik-Feuerwerk im Stadion beim VfB Salzkotten

Die Abteilung Junioren-Leichtathletik des VfB Salzkottens hat am 18. und 19.06.2022 zu einem zweitägigen Event eingeladen.

Los ging es am bisher wärmsten Samstagvormittag des Jahres: Bei ca. 30 Grad Celsius fiel pünktlich um 11:00 Uhr der Startschuss für die 1. Kinder-Leichtathletik-Open (KiLa Open). 71 Kinder, davon 47 Mädchen und 24 Jungs aus 6 Vereinen/Kindergärten sind der Einladung gefolgt.

Bei diesem Mehrkampfsportfest mussten die Kindergarten-Kinder (des Bewegungskindergartens Sälzer Krümel) und die Kinder der Altersklassen U8 und U10 unter harten Wetterbedingungen und unter der Leitung von Magnus Thiele für ihren Kindergarten oder Verein in vier Disziplinen alles geben: Hindernissprint, Schlagwurf, Ziel-Weitsprung/Stabsprung/Stabweitsprung und Biathlon-Staffel/Transportlauf.

Impressionen von der KiLa Open

Wettkämpfe der Kila-Open

Die Sieger:innen der Kila Open 2022

Dann, am nicht so heißen Sonntag und nach über 10 Jahren kam die 21. JTO (Junior-Team-Open) zurück ins heimische Hederauenstadion. Statt Asche läuft man nun über eine Tartanbahn und man springt in neu angelegte Weitsprunggruben.

In den letzten zwei Jahren fand wegen der Pandemie keine JTO und auch keine KiLa statt. Zuvor fanden die JT Open in Geseke im »Stadion am Rabenfittich« oder in Büren auf der »Sportanlage Bruch« statt. Im Jubiläumsjahr 2019 konnte bei der 20. Ausgabe eine Rekordteilnahme verzeichnet werden, 200 junge Athleten*innen zwischen 5 und 15 Jahren aus 17 Vereinen haben teilgenommen.

Dieses Jahr hat die Nachwuchssportveranstaltung als Einzel-Mehrkampf-Event, unter der Leitung von Rupert Richards die Kinder und Jugendlichen in den Altersklassen U12 bis U18 abgeholt. 101 Kinder aus 12 Vereinen sind auch hier der Einladung gefolgt.

Im Gegensatz zu den bisherigen JTO vor der Corona-Pandemie, sind die unter zehn jährigen Kindern nicht mehr vertreten, da diese bereits am Samstag bei den KiLa-Open im Einsatz waren. Erfreulich ist, dass im Vergleich zum Jahr 2019 die Teilnehmerzahlen in den verbliebenen Altersklassen nahezu gleich vertreten gewesen sind und die JTO keine Einbuße durch Corona erleiden musste.

Die Sportler*innen bei den JTO mussten ihrem Alter entsprechend mehr leisten, denn hier gingen die Sportler*innen der U12 in 4 Disziplinen an den Start (50m, Weitsprung, Schlagball und 800m). Die U14 und U16 maßen sich im Fünf-Kampf. Für sie kam noch das Kugelstoßen hinzu. Für die U18 blieb es beim Fünf-Kampf, allerdings wurde statt des Ballwurfs der Speerwurf absolviert.

Die Besonderheit dieses Wettkampfes liegt in der Auswertung der Gesamtpunktzahl. Die punktschlechteste Disziplin wird gestrichen und nur die Best-3-of-4 bzw. bei den Älteren die Best-4-of-5 werden gewertet.

Egal, welche Zeiten und Weiten erzielt wurden: Alles war selbstverständlich ein neuer Stadionrekord!

Der Veranstalter VfB Salzkotten und das Organisationsteam freuten sich über die rege Teilnahme der Kinder und Jugendlichen, über das (fast) passende Wetter und über viele fleißige Hände aus den Eltern- und internen Vereinsreihen.

Weitere Informationen und die Ergebnisse erhalten Sie auf unserer Website vfbsalzkotten.info/junioren.

(alle Fotos: Markus Scherf)

KiLa- und DSMM-Wettkampf beim SV 21 Büren e.V.

KiLa- und DSMM-Wettkampf beim SV 21 Büren e.V.

Am Samstag, 07.05.2022, waren unsere Athleten des Junior-Teams VfB Salzkottens der Altersklassen U8 – U12 beim KiLa- bzw. DSMM-Wettkampf in Büren aktiv.

Im Rahmen des KiLa-Wettkampfes belegten die drei Kinder der Altersklasse U8 in einer Startgemeinschaft mit dem TSV Tudorf und dem TSV Schloss Neuhaus den 1. Platz. Unser Team in der Altersklasse U10 kletterte ebenfalls aufs Podium und erkämpfte sich den 3. Platz.

(Fotos: Magnus Thiele)

Außerdem hatten wir ein Team beim DSMM-Wettkampf der Altersklasse U12 am Start. Vor allem auf der Bahn überzeugten unsere Mädels mit schnellen Zeiten über 50m bzw. 800m und dem Triumpf in der Staffel. Am Ende stand der 2. Platz in der Teamwertung.

Der gute Start in die Freiluftsaison macht Lust auf mehr!

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung zur Jahreshauptversammlung

JHV 2022 beim VfB Salzkotten

Die Jahreshauptversammlung (JHV) 2022 des VfB 1910 Salzkotten e.V. der Abteilung Leichtathletik / Triathlon findet am Mittwoch, 25.05.2022 um 19:00 Uhr im Vereinsheim am Hederauenstadion statt, zu der die Vereinsspitze satzungsgemäß alle Vereinsmitglieder ganz herzlich willkommen heißt!

Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

  • • Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • • Bericht der Teamleiter
    • (Abteilungsvorsitzender, Sport-, Triathlon-, Jugend-, Breitensport- und Pressewart)
  • • Bericht des Schatzmeisters
  • • Bericht der Kassenprüfer und die Entlastung des Vorstandes
  • • Wahlen
    • Abteilungsvorstand: 2. Vorsitzender, Schatzmeister, Sportwart
    • Erweiterter Vorstand: 1. Breitensportwart, Jugendwart, Triathlonwart, Pressewart
    • Zwei Kassenprüfer
  • • Themen u.a.
    • Status Hederauenstadion
    • Tag des Laufens
    • Salzkotten Marathon
    • KiLa, JT-Open
    • Sonnenaufgangslauf
    • Offiziele Eröffnung Hederauenstadion

…und noch weitere Neuigkeiten

…und noch weitere Neuigkeiten

…aus der Leichtatheltik-Abteilung vom VfB 1910 Salzkotten e.V.:

8 Vereinsmitglieder haben ebenfalls den Hermannslauf gefinished! (s. auch Artikel vom Mini-Hermann)

Unsere diesjährige einzige Frau Ursula Lause hat mit einer fantastischen Zeit von 02:57:06 in ihrer Altersklasse Platz 1 erreicht! Herzlichen Glückwunsch dazu!

Ursula Lause (02:57:06)

Den männlichen Teilnehmer gratulieren wir ebenfalls zum Erfolg!

Thorsten Sendler (02:47:09)
Willibald Kersting (02:54:51)
Rolf Brölemann (03:06:45)
René Lause (03:10:36
Tino Schmeiduch (03:12:46)

Rolf Kramps (03:16:55), leider kein Foto vorhanden
Matthias Terhaag (03:34:56)

Auch unsere Läufer-Kollegen, den Markenbotschafter vom Salzkotten Marathon waren dabei: Auch euch herzlichen Glückwunsch!

Johannes Drösemeier (03:31:24) | Sarah Koch (03:37:29) | Astrid Penner (03:20:49)

alle Fotos: Markus Scherf